Service-Meldungen

Berliner Konferenz zur Situation freischaffender Musiker*innen

Über mehrere Wochen hat der Landesmusikrat Berlin im Januar/Februar 2021 gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern ver.di, Vereinigung Alte Musik Berlin, Berlin Music Commission, IG Jazz Berlin, Deutscher Tonkünstlerverband, Initiative Neue Musik Berlin und Deutscher Orchestervereinigung eine Konferenz zur Situation freischaffender Musikerinnen und Musiker veranstaltet. Die Ergebnisse der Zoom-Konferenzen und ihre Dokumentation stehen jetzt online.
mehr »

Interaktives Theaterprojekt „Der Mensch von morgen“

Wie sieht er aus, der Mensch von morgen? Avatar, Cyborg, dunkel-visionär verstört, komplett entschleunigt oder ewig lebend? Diese Fragen stellen sich die interdisziplinär zusammenarbeitenden Macher eines Theaterprojekts in Köln, das vom 10. bis 21. März Performances, Streams, Einspielungen und Interaktionen verbindet und Interessierte herzlich einlädt, „mitzutanzen“.
mehr »

Erhöhte Wiedereinstiegshilfen für Amateurmusik-Ensembles

Im Rahmen des Förderprogramms NEUSTART AMATEURMUSIK stellt Kulturstaatsministerin Monika Grütters weitere 1,1 Millionen Euro aus der ersten Kultur-Milliarde bereit. Gefördert werden zur Nachahmung einladende Projekte, die im Bereich der Amateurmusik soziale und musikalische Beziehungen reaktivieren und das ehrenamtliche Engagement stärken. Insgesamt stellt der Bund für dieses Programm nun zwei Millionen Euro zur Verfügung. Bewerbungen sind jetzt möglich.
mehr »

Übersetzer: Hieronymusring 2021 für Heike Flemming

Der Hieronymusring, eine Auszeichnung für besondere Leistungen in der literarischen Übersetzung, geht 2021 an die Berliner Übersetzerin Heike Flemming. Sie erhält den Ring – einen vor über 40 Jahren gestifteten Wanderpreis – für ihre Übertragungen bedeutender ungarischer Prosa und Lyrik. Zu den von ihr übersetzten Autoren zählen Péter Esterházy, László Krasznahorkai, Szilárd Borbély und Imre Kertész.
mehr »

Für Online-Lesereihe des Hamburger VS bewerben

Der Landesverband Hamburg des Verbandes deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) in ver.di veranstaltet ab dem 23. Februar 2021 eine digitale Lesereihe mit zwölf Terminen auf der Streaming-Plattform Twitch. Um die Teilnahme können sich Schriftstellerinnen und Schriftsteller, Übersetzerinnen und Übersetzer von literarischen Texten sowie Selfpublisherinnen und Selfpublisher bewerben, soweit sie ihren ersten Wohnsitz in Hamburg oder dem Einzugsbereich des HVV haben.
mehr »

Goethe-Institut fördert Kooperationen im Bereich Bildende Kunst

Das Goethe-Institut sartet einen neuen Projektfonds zur Förderung internationale Kooperationsprojekte und der Vernetzung im Bereich der Bildenden Kunst. Ab dem 1. März können sich Künstler*innen, Kurator*innen und Kunstvermittler*innen aus Deutschland und dem Ausland gemeinsam mit ihren Projektideen für die erste Ausschreibung bewerben. Die Fördersumme beträgt bis zu 25.000 Euro pro Projekt. Die Antragsfrist endet am 15. April 2021.
mehr »

Orchesterstiftung vergibt Stipendien für #MusikerZukunft

Die Deutsche Orchester-Stiftung löst bisherige Nothilfezahlungen durch ein Stipendienprogramm #MusikerZukunft für freischaffende Musiker*innen ab. Es stellt 1000 Arbeitsstipendien mit einem Volumen von rund 2 Millionen Euro bereit. Das Programm richtet sich an Musiker*innen, die wegen der Corona-Pandemie seit fast einem Jahr ohne Auftrittsmöglichkeiten sind und kaum reguläre Einkünfte haben. Anträge auf ein Arbeitsstipendium können ab sofort und voraussichtlich bis 10. März gestellt werden.
mehr »

Soloselbstständige können „Neustarthilfe“ beantragen

Seit dem 10. Februar kann die sogenannte „Überbrückungshilfe III“ beantragt werden. Das Portal dafür ist freigeschaltet. Soloselbständige, die nur geringe Betriebskosten haben, können im Rahmen der staatlichen Überbrückungshilfe III die „Neustarthilfe“ beantragen. Der einmalige Zuschuss von maximal 7.500 Euro soll Soloselbständigen helfen, deren wirtschaftliche Tätigkeit im Förderzeitraum 1. Januar bis 30. Juni 2021 Corona-bedingt eingeschränkt ist.
mehr »

Aktion für ein Kulturfördergesetz in Berlin gestartet

Unter dem Slogan „Wir.Sind.Kultur. Ohne Kultur keine Gesellschaft“ haben knapp 40 hauptstädtische Vereine, Orchester, Musiktheater und Lehrerverbände, darunter die Landesfachgruppe Musik von ver.di, eine Aktion für ein Kulturfördergesetz für Berlin gestartet. Die Initiative verweist auf bereits seit 2019 vorliegende Vorschläge für ein Musikfördergesetz, die als Anregung zur Ausgestaltung eine Berliner Kulturfördergesetzes genutzt werden sollten.
mehr »

Tiefer Fall: Studie zur europäischen Kulturwirtschaft

„Rebuilding Europe. Die Kultur- und Kreativwirtschaft vor und nach COVID-19“ heißt eine Studie im Auftrag der GESAG (European Grouping of Societies of Authors and Composers). Sie betrachtet die ökonomische Situation der Kultur- und Kreativwirtschaft in der EU und Großbritannien unmittelbar vor und in den Auswirkungen nach Corona bis zum Jahresende 2020. Die Untersuchungsergebnisse von Ernst  & Young wurden am 26. Januar 2021 veröffentlicht.
mehr »