BKK-Umfrage „Von der Kunst zu leben“

Der BBK-Bundesverband initiiert seit mehr als 25 Jahren regelmäßig Umfragen zur sozialen und wirtschaftlichen Situation Bildender Künstlerinnen und Künstler. Die Auswertung liefert vergleichbare, wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse, ermöglicht politische und Lobbyarbeit zur Verbesserung der Rahmenbedingungen; Daten werden auch in der Kulturforschung genutzt. Die aktuelle Umfrage läuft bis 15. Mai 2020.

Auch in diesem Jahr behandelt „Von der Kunst zu leben“ neben den Kernfragen zur wirtschaftlichen und sozialen Situation Bildender Künstlerinnen und Künstler zwei Sonderaspekte, und zwar die Position Bildender Künstler*innen in der Gesellschaft und ihre spezifischen Arbeits- und Kommunikationsbedingungen. Die Fachgruppe Bildende Kunst von ver.di unterstützt die Umfrage des BBK und ermuntert alle Kolleginnen und Kollegen, daran teilzunehmen, damit die Befragung zu statistisch belastbaren Ergebnissen führt. Der Fragebogen steht in drei Varianten zur Verfügung. Wer sich für den nutzerfreundlichen Online-Fragebogen entschiedet, erhält ergänzende Fragen zu Auswirkungen der Maßnahmen, die gegen die Corona-Pandemie ergriffen wurden. Die Anonymität der Antworten und Datenschutz wird garantiert.

Die Ergebnisse werden vom BKK im November 2020 vorgestellt und publiziert.

Das ausfüllbare pdf-Formular kann auch von der Internetseite der ver.di-Fachgruppe Bildende Kunst http://kunst.verdi.de geladen werden.

nach oben

weiterlesen

Danke Martha! – Wechsel im ver.di-Team Kunst & Kultur

Im ver.di-Bereich Kunst & Kultur wurde eine zusätzliche Stelle geschaffen, die zum 1. November 2020 besetzt wird. Bereichsleiter Valentin Döring freut sich, dass mit Lisa Basten die bestmögliche Besetzung gewonnen werden konnte. Ein herzlicher Dank geht gleichzeitig an Martha Richards, die in den letzten Jahren die ver.di-Kunstfachgruppen Musik und Bildende Kunst als Gewerkschaftssekretärin betreut hat.
mehr »

Koblenz: Demo für faire Beschäftigung an Musikschulen

Am 3. Oktober demonstrieren Musikpädagog*innen, Eltern und Schüler*innen mit den ver.di-Landesfachgruppen Musik Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz-Saarland für faire Beschäftigungsverhältnisse an Musikschulen. Die Aktion "Aus dem Takt geraten? Für faire Beschäftigung an Musikschulen" findet vor der Rhein-Mosel-Halle in Koblenz statt, wo zeitgleich die Bundesversammlung des Musikschulverbandes VdM tagt.
mehr »

Wenn die Luft zum Atmen genommen wird

Der Tod des Afroamerikaners George Floyd hat ein Fass zum Überlaufen gebracht. Seit Wochen gibt es in den USA, aber auch weltweit Proteste gegen Rassismus, die jetzt durch einen erneuten Fall tödlicher Polizeiwillkür weiter angefacht werden: Black Lives Matter. Johann Voß regte das tragische Geschehen in Minneapolis zu diesem Gedicht an:
mehr »

Nicht vor Angst zittern…

„Nach der großen Zerstörung“ stand auf einem der Gedichtplakate. So hieß auch die besondere Aktion zum 10. Jahrestag der Katastrophe im japanischen Atomkraftwerk Fukushima. Johann Voss gestaltete sie am 11. März 2020 vor dem Endlager für radioaktive Abfälle Morsleben nahe Helmstedt. „Gewiss, es sind nicht Gedichte, die die Welt verändern. Aber um wieviel ärmer, trost- und zornloser lebten wir, gäbe es keine Gedichte und keine Lieder...“, schrieb der Autor in seiner Ankündigung.
mehr »