Hommage à la France – Literaturpreis der Stiftung Brigitte Schubert-Oustry

Der jährliche Wettbewerb steht Autor*innen offen, die bereits literarische Texte veröffentlicht haben. Jede Autorin oder jeder Autor kann sich nur mit einem Werk an der Ausschreibung beteiligen. Das eingereichte Werk muss in deutscher Sprache verfasst sein oder in einer Übersetzung ins Deutsche vorliegen. Es muss unser Nachbarland Frankreich zum Inhalt haben oder französisch-deutsche Anliegen und Projekte behandeln. Die Veröffentlichung des eingereichten Werkes kann bis zu fünf Jahren zurückliegen.
Der Inhalt darf alle Gebiete der Kultur und des Alltagslebens in Frankreich umfassen. Kinder- und Jugendbücher sind ausgeschlossen.
Eine Eigenbewerbung ist möglich, Veröffentlichungen im Eigenverlag sind ausgeschlossen. Der Preis wird entweder in der Sparte Prosa oder Lyrik vergeben und ist mit 1.000 Euro dotiert.

Informationen

Literaturpreis der Stiftung Brigitte Schubert-Oustry