„Grenzenlos“ – ein mittelfränkisch-tschechischer Literaturaustausch

Der VS, Regionalgruppe Mittelfranken, vergibt erstmals ein Stipendium für mittelfränkische Autor*innen. Das literarische Aufenthaltsstipendium „Grenzenlos“ – ein mittelfränkisch-tschechischer Literaturaustausch“ ermöglicht es Autor*innen aus Mittelfranken, sich in Prag vom 22. November bis 22. Dezember 2021 einen ganzen Monat ihrem Schreiben zu widmen. „Gerade in Zeiten, in denen die Grenzen in manchen Köpfen wieder hochgezogen werden, möchten wir mit einem literarischen Austausch ein Zeichen setzen“, so Leonhard F. Seidl, Vorsitzender des Verbands deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS), Regionalgruppe Mittelfranken. Literatur könne Mauern einreißen und die Menschen durch Worte und Begegnung zueinander finden lassen.  „Die Beziehungen zwischen Nürnberg und Prag existieren seit dem Mittelalter. Wir möchten den Faden der wechselvollen Geschichte aufnehmen und durch kulturelle Beziehungen und Austausch auf positive Art lebendig machen“, so Yvonne Richter, Beisitzerin im Vorstand des VS, Regionalgruppe Mittelfranken. Dotierung: 1.000 Euro, Unterkunfts- und Fahrkosten werden übernommen.

Informationen

https://schriftsteller-bayern.de/stipendium-mittelfranken-tschechien/