Literaturpreis „Grassauer Deichelbohrer“

Die Marktgemeinde Grassau lobt  wieder ihren Literaturpreis „Grassauer Deichelbohrer“ aus. Für den Kurzgeschichten-Wettbewerb 2021/22 werden die besten Texte zum Thema „Wildnis“ gesucht. Verliehen wird er an die drei Gewinner mit den besten Kurzgeschichten. Teilnehmen können alle deutschsprachigen Autor*innen. Für jede Teilnahme ist nur eine Einreichung möglich. Die vorgegebene Textlänge sollte zwischen 6.000 und 9.000 Zeichen (incl. Leerzeichen) umfassen. Angenommen werden Kurzgeschichten aller literarischen Genres. Der erste Preis ist mit 1.000 Euro dotiert. Der ungewöhnliche Name des Preises ist eine Anspielung auf die hölzerne Rohrleitung, mit der im 19. Jahrhundert Salzsole von Reichenhall über Traunstein und Grassau bis zur Saline in Rosenheim gepumpt wurde. Diese historische Pipeline bestand aus sogenannten Deicheln, hölzernen Rohren, die ineinander gesteckt, zu einer Rohrleitung zusammengefügt wurden. Das Durchbohren der Fichtenstämme war ein anspruchsvolles Handwerk, das Konzentration und Augenmaß verlangte, um am Ende etwas in Bewegung zu bringen.

 

 

 

Informationen

www.grassau.de/literaturpreis

https://www.youtube.com/watch?v=ICgU_--wKUU