Tarabya-Stipendium

Die Kulturakademie Tarabya vergibt Stipendien an Künstler*innen unterschiedlicher Disziplinen – Architektur, Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Design, Literatur, Musik, Film, Publizistik und Kulturtheorie – für vier- bis achtmonatige Aufenthalte in Istanbul im Rahmen eines Open Call-Verfahrens. Zielgruppe sind außergewöhnlich qualifizierte Künstler*innen und Kulturschaffende, die mit ihren Werken oder Publikationen bereits öffentliche Anerkennung gefunden haben und ihren Schaffensmittelpunkt und Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben sowie Tandems von Kulturschaffenden mit Wohnsitz in Deutschland und der Türkei im Rahmen von türkisch-deutschen Koproduktionsstipendien. Das Stipendium besteht aus einem pauschalen Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten von 2.500 Euro pro Monat. Die Sachleistungen umfassen: Die Bereitstellung einer möblierten Unterkunft, Kostenübernahme für Wasser, Strom, Heizung und Grundreinigung gegen monatlich 100 Türkische Lira. Aus dem pauschalen Zuschuss sind auch Reise- und Transport- sowie solche Kosten zu bestreiten, die den Stipendiat*innen durch die Wahrnehmung des Stipendiums entstehen.

Informationen

http://kulturakademie-tarabya.de/de/stipendien/#stipendien