Mediadaten

Das kulturpolitische ver.di-Magazin kunst+kultur erscheint nach einjähriger „Pause“ am 12. November neu –  als Online-Publikation, mit allen Vorzügen, die das elektronische Medium an Schnelligkeit und Vernetzungsmöglichkeiten bietet. Die Kommentierung der Beiträge auf der Seite www.kuk.ver.di.de ist erwünscht, ebenso wie die Mitwirkung der ver.di-Mitglieder aus den Kunstfachgruppen und aller kulturpolitisch Interessierten.

Vor allem der Service wird so aktuell wie möglich gehalten mit Veranstaltungsterminen oder auch Leseempfehlungen. Nach wie vor soll sich die Publikation neben übergreifender kulturpolitischer Problematik den speziellen Themen widmen, die die Mitglieder der ver.di-Kunstfachgruppen Verband deutscher Schriftsteller (VS), Musik, Darstellende Kunst und Bildende Kunst beschäftigen.