Irene Gronegger

Coronavirus und Kultur: Umziehen ins Internet

Wegen der Epidemie fallen öffentliche Veranstaltungen im gesamten deutschsprachigen Raum aus, das gesellschaftliche Leben, speziell das kulturelle, scheint stillzustehen. Kulturschaffende und ihr Publikum bleiben notgedrungen zuhause, doch immer häufiger finden sie einander online. Beispiele, wo und wie es schon funktioniert.
mehr »

Mehr Geld für Kultur und Mindesthonorare für Kreative!

„1 Fuffziger für 1 Stunde Kreativität – mindestens“ lautete der Slogan auf dem Einladungs-Flyer der Veranstaltung. Der Arbeitskreis Kultur in ver.di München lud am 17. Februar ins Gewerkschaftshaus ein, um mit Kandidierenden der bevorstehenden Stadtratswahl über die Kultur zu diskutieren – vor allem über Budgets und gute Honorare für Kunst- und Kulturschaffende.
mehr »

Heart’s Fear-Lesung in München: Kreative im Hartz-IV-Stress

"Was ist das für ein System, in dem alles davon abhängt, an welchen Menschen ich zufällig im Jobcenter gerate?" Die Kunstfachgruppen von ver.di München hatten die Autorin und Schauspielerin Bettina Kenter-Götte eingeladen. Rund 30 Interessierte kamen am 20. November zu Lesung und Debatte mit Spielszenen rund um Hartz IV ins Gewerkschaftshaus.
mehr »

VS-Forum zum neuen EU-Urheberrecht: Wie weiter?

Im April hat das EU-Parlament die umstrittene Urheberrechtsrichtlinie beschlossen. Der Bundestag soll sie nun in nationales Recht umsetzen – aber wie könnte das aussehen? Und wie wollen wir uns als Urheberinnen und Urheber zu den wesentlichen Punkten positionieren und Einfluss nehmen? Zu diesen Fragen fand am 23. Juli in München eine lebhafte Diskussion statt.
mehr »