Gabriele Loges

50 Jahre VS auf der Buchmesse Frankfurt

„So groß und umfangreich wie nie“, hieß es im offiziellen Rückblick: Die Frankfurter Buchmesse 2019 stellte mit 302 267 Besucher*innen einen neuen Rekord auf. Die jährliche Veranstaltung im Hessischen ist zugleich eine wichtige Plattform, auf der sich die gewerkschaftlichen Verbände der Schriftsteller*innen und Übersetzer*innen präsentieren. Sie zeigten erneut, wie politisch und aktiv sie sich am Buchmarkt und für ihre Mitglieder bewegen.
mehr »

Literatur, Politik und Bildung kompakt

Die diesjährige ver.di-Literaturtagung 2019 „Widerstand ist nichts als Hoffnung“ hat sich vom 31. Mai bis 2. Juni mit fundierten Vorträgen, in zahlreichen Workshops, bei einer Lesung und mit einem Liederabend des Themas Widerständigkeit angenommen - in seinen unterschiedlichsten Facetten. René Char, französischer Schriftsteller und Résistancekämpfer, gab der seit 14 Jahren stattfindenden Tagung, die Literatur und Politik zusammendenkt, diesmal den Titel.
mehr »

Land-Art als Kommunikation mit der Welt

Auf dem Januar-Blatt des ver.di-Kunstkalenders 2019 ist der „Schneekreis Bittelschießer Höhle“ bei Sigmaringen auf der Schwäbischen Alb zu sehen. Inszeniert, also den Schnee in die Höhle getragen und das Ergebnis fotografiert, hat Karl Rudi Domidian, der unter dem Namen hundefaenger krd bekannt ist. Geboren wurde er 1954 in Bad Kreuznach. Und, wie er selbst sagt, „in sehr einfachen Verhältnissen“. Seine Kunst beschreibt er folgendermaßen: ich komme mit leeren händen ich gehe mit leeren händen dazwischen ist kunst (hf) Seine Eltern wollten für den Sohn Sicherheit. Also absolvierte er zunächst eine Lehre als Großhandelskaufmann. Das schien ihm nicht das…
mehr »