Redaktion

Redaktion

Alle Artikel von Redaktion

25.01.19: Litprom-Literaturtage in Frankfurt/M.

Die 2019er Ausgabe der Litprom-Literaturtage am 25. und 26. Januar im Literaturhaus Frankfurt am Main steht unter dem Motto "Global Crime". Die Veranstalter von Litprom Literaturen der Welt e.V. wollen dabei die Variabilität des Krimi-Genres, seinen »globalen Code« und sein kommunikatives Potential in den Blick rücken. Sie versprechen: Die Literaturtage 2019 bringen Autorinnen und Autoren aus aller Welt ins Gespräch über alle dieses Thema und sie bringt sie vor allem in Kontakt mit dem Lesepublikum. Spannende Diversität live! Kriminalliteratur bewege sich an der Schnittstelle zwischen Realität und Fiktion, entlang jener Kraftfelder, die vom Realen ins Fiktive wirken und zuweilen…
mehr »

Ratgeber aktualisiert

Die Buchausgabe des ver.di-Ratgebers Musikschullehrkräfte - Wissenswertes in 10 Kapiteln - von Rüdiger Lühr aus dem Jahr 2011 ist bekanntlich längst vergriffen. Wegen der nach wie vor großen Nachfrage sorgt die ver.di-Bundesfachgruppe Musik für regelmäßige Aktualisierungen. Diese können von Interessent*innen als pdf-Dateien angefordert werden.
mehr »

Die Welt wäre ärmer ohne analogen Druck

Was haben traditionelle manuelle Drucktechniken mit Spitzenklöppeln, Flößerei oder Reetdachdecken gemein? Seit einigen Monaten zumindest das: Alle sind in Deutschlands Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden. Darin stehen mittlerweile an die 90 verschiedene Kulturtechniken. Sie sollen gepflegt und weitergegeben werden. Für die Drucktechniken habe sich eine wachsende „Lobby gebildet“, meint die Direktorin des Leipziger Druckkunst-Museums.
mehr »

31.01.19: Ausschreibung Literaturaustausch

Das Förderprogramm »Tapetenwechsel – Ein deutsch-tschechischer Literaturaustausch« ist eine Form der Schriftstellerförderung, die es Autorinnen und Autoren aus Deutschland ermöglicht, sich während eines Aufenthalts in Tschechien ganz ihren künstlerischen Tätigkeiten zu widmen. Realisiert wird das Programm vom virtuellen Literaturhaus Bremen, globale e.V., den Künstlerhäusern Worpswede, dem Tschechischen Literaturzentrum (Sektion der Mährischen Landesbibliothek), dem Goethe-Institut in Prag und dem Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds. Für das Jahr 2019 werden zwei vierwöchige Aufenthaltsstipendien vom 1. – 31. Mai vergeben. Alle Informationen zu den Stipendien sind auf der…
mehr »

31.01.19: Meldeschluss bei der VG Wort

Noch bis zum 31. Januar 2019 können Autorinnen und Autoren an der Sonderverteilung Bibliothekstantieme teilnehmen und der VG Wort Beiträge melden. Autorinnen/Autoren sollten jetzt ihre Beiträge melden und sich gegebenenfalls um das Meldeformular [pdf-Datei, 124 KB] kümmern, um an der Sonderverteilung Bibliothekstantieme teilnehmen zu können. Alle drei Jahre führt die VG WORT das Meldeverfahren Sonderverteilung Bibliothekstantieme öffentliche Bibliotheken durch. Es richtet sich an alle Urheberinnen und Urheber (Autorinnen/Autoren, Übersetzerinnen/Übersetzer, Herausgeberinnen/Herausgeber, Bearbeiterinnen/Bearbeiter) mit Wahrnehmungsvertrag, deren Werke zwar…
mehr »

Ich würde denselben Faden spinnen…

Ein leicht resignatives, doch selbstbewusstes Resümee seines Lebens und Schaffens zog Theodor Fontane in diesem Gedicht von 1895. Damals war er 76 Jahre alt und ein Schriftsteller, der letztlich von seiner Kunst hatte leben können. Bis heute flicht ihm die Nachwelt Kränze als dem bedeutendsten deutschen Vertreter des literarischen Realismus. Ende Dezember 1819 geboren, lag ihm eine Aussicht auf Nachruhm eher nicht in der Wiege. Vater Louis Henry, hugenottischer Abstammung und Apotheker in Neuruppin, sah seinen Sprössling perspektivisch wohl gleichfalls mit Pülverchen, Mörser und Tinkturen hantieren. So kam es zunächst auch. Doch 1839, mit knapp 20, veröffentlichte der…
mehr »

KI-„Kunst“: Wer ist Urheber?

Gemälde digitaler Herkunft entstehen, wenn Computerprogramme mit Daten echter Kunstwerke gefüttert und trainiert werden, etwa beim Projekt "The Next Rembrandt". Sind Algorithmen selbst Kunst? Programmierer Urheber?
mehr »

27.06.19: »Eberhard« – Barnimer Preis

Ausschreibung an alle erwachsenen deutschsprachigen Autoreninnen/Autoren der Kinder- und Jugendliteratur: Der Landkreis Barnim schreibt zum 20. Mal mit einer Dotierung von 2.500 Euro aus: »Eberhard« – Barnimer Preis für Texte der Kinder- und Jugendliteratur mit Umweltthematik. Das Motto 2019 lautet: einfach leben. Je Einsenderin/Einsender kann eine bisher nicht veröffentlichte Arbeit aller literarischen Gattungen und Genres eingereicht werden. Der Text darf bis zum Tag der Preisvergabe nicht zur Veröffentlichung angeboten werden. Texte der Sachliteratur sind ausgeschlossen. Einsendeschluss ist der 27. Juni 2019 (Poststempel). Alle weiteren Informationen sind auf der Seite des VS zu…
mehr »

Mindestlohn für freie Solisten und Musikerinnen

Als erstes deutsches Landesparlament hat der Landtag in Potsdam am 13. Dezember 2018 beschlossen, die Mindeststandards der Deutschen Orchestervereinigung (DOV) für die Honorierung freischaffender Musikerinnen und Musiker sowie Vokalsolist_innen verbindlich einzuführen. Das kommt der Sicherung eines Mindesthonorars gleich, die in Brandenburg ab 2019 schrittweise gelten soll.
mehr »

ver.di-Literaturpreis Berlin-Brandenburg

Der traditionelle ver.di-Literaturpreis Berlin-Brandenburg, der mit 3000 Euro dotiert ist, war 2018 für das Genre Lyrik ausgeschrieben. Die Jury hat entscheiden: Die Ehrung geht an die Berliner Autorin Kathrin Schmidt für ihr Buch „waschplatz der kühlen dinge“, erschienen 2018 im Verlag Kiepenheuer & Witsch. Die feierliche Preisverleihung wird am 29. März 2019 in der ver.di Bundesverwaltung, Paula-Thiede-Ufer 10, in 10179 Berlin, stattfinden.
mehr »