Redaktion

Redaktion

Alle Artikel von Redaktion

Forderung aus Berlin: Musikschullehrer*innen vorrangig impfen!

Am 10. März 2021 veröffentlichte das Bundesministerium für Gesundheit eine Neufassung der Verordnung zum Anspruch auf Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2. Aus diesem Anlass weist die Fachgruppe Musik in ver.di Berlin-Brandenburg die Landespolitik darauf hin, dass auch Musikschullehrer*innen nach §3 (Absatz 9) der Verordnung in die Kategorie „hohe Priorität“ fallen.
mehr »

Vollbremsung, Innovationsboost und viele neue Ideen

Die Schaubühne Lindenfels als Theater- und Veranstaltungshaus gehört zum Leipziger Szene-Stadtteil Plagwitz wie das Kunstkraftwerk oder die berühmte ehemalige Baumwollspinnerei mit ihren Ateliers und Galerien. An allen hat das Corona-Virus heftig genagt. Dennoch blickt das Schaubühne-Team optimistisch in die Zukunft: Dank der Förderungen durch NEUSTART KULTUR ist der Erhalt des Hauses gesichert und es wird mehrgleisig geplant.
mehr »

Kein Rauswurf aus der KSK wegen Honorareinbußen

Damit in der Künstlersozialkasse (KSK) versicherten Künstler*innen und Publizist*innen wegen fehlenden Einkommens in der Corona-Pandemie ihr Versicherungsschutz nicht verlorengeht, wurde die jährliche Mindesteinkommensgrenze mit dem Sozialschutzpaket III ausgesetzt. Auch die parallele Ausübung einer nicht künstlerischen oder publizistischen Beschäftigung schließe die Versicherungspflicht nicht grundsätzlich aus.
mehr »

Realität und Emotion auch in Bronze

Käthe Kollwitz (1867–1945), eine der wichtigsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts, ist vor allem als grandiose Zeichnerin und experimentierende Druckgrafikerin mit unverkennbaren Stil bekannt. Unbekannter ist dagegen ihr Oeuvre als Bildhauerin, das aber gleichbedeutend neben ihrem grafischen Werk steht. Eine Ausstellung „Realität & Emotion“ zu den Internationalen Tagen Ingelheim richtet demnächst den Blick auf das Gesamtwerk der bildenden Künstlerin. 
mehr »

China: Schriftsteller kommt wegen Spionage vor Gericht

Amnesty International setzt sich weltweit auch für bedrohte Künstler*innen ein und macht ihr Schicksal publik. Der australisch-chinesische Schriftsteller Yang Hengjun muss sich bald in Peking vor Gericht verantworten. Er befindet sich bereits seit mehr als zwei Jahren in Haft. Ihm wird Spionage vorgeworfen, doch dürften die wahren Gründe für seine drohende Verurteilung andere sein. Denn Yang Hengjun setzt sich als Blogger für ein demokratisches China ein.
mehr »

Verbandsklagerecht für Urheber*innen unverzichtbar

Das Verbandsklagerecht muss zwingend als neues Rechtsinstrument in das Urheberrecht aufgenommen werden. Mit dieser Forderung wenden sich der Deutsche Journalisten-Verband und die Gewerkschaft ver.di gemeinsam an die Abgeordneten des Deutschen Bundestags. Unterstützung erfahren die beiden Gewerkschaften durch ein Rechtsgutachten und den konkreten Formulierungsvorschlag von Prof. Dr. Caroline Meller-Hannich, Universität Halle-Wittenberg.
mehr »

„Arbeiten in der Corona-Krise“: Neue Befragungsrunde

Am 6. April 2021 startet die dritte Befragungsrunde des Arbeitswelt-Monitors »Arbeiten in der Corona-Krise«. In der Befragung geht es um Infektionsrisiken und Schutzmaßnahmen, den Umgang des Arbeitgebers mit der Pandemie, wirtschaftliche Folgen, Mitbestimmung, Kinderbetreuung und die Einschätzung der Politik. Sonderauswertungen für Gewerkschaften sind möglich.
mehr »

Das Jahr der Kulturschaffenden und belastete Wörter der Nazis

Die ver.di-Beauftrage für Kunst und Kultur und die vier Kunstfachgruppen in ver.di haben für 2021 das „Jahr der Kulturschaffenden“ ausgerufen. Ziel dieses Projektes ist es, Kunst und Kultur sowohl als Schaffensprozess, als Arbeit, und auch als Erwerbstätigkeit in den Mittelpunkt zu stellen. Der Titel des Projektes wird von einigen kritisch gesehen. Ein Plädoyer zur Verteidigung.
mehr »

Bremen: Mehrzahl der Musiklehrer*innen fest

"Nachdem wir 2015 an der Musikschule Bremen eine Sprechergruppe der Honorarkräfte gebildet hatten, haben wir durch unermüdliche Verhandlungen und Aktionen erreicht, dass die meisten Honorarkräfte seit dem 1. Januar 2021 eine Festanstellung nach dem TvL haben. Dabei wurde die Berufserfahrung an der Musikschule bei der Einstufung voll anerkannt", berichtet Christian Janssen für die Sprechergruppe.
mehr »

Theatraler Blick in eine schöne neue Welt?

Vom 10. bis 21. März fand in der Kölner Kirche St. Gertrud das Theaterprojekt „Menschen von Morgen“ statt. In verschiedenen Szenen unter Mitwirkung von chronisch kranken Menschen, Migrant*innen und professionellen Schauspieler*innen inszenierte Regisseur Gregor Leschig gemeinsam mit ihnen einen Blick auf die eigenen Zukunftsentwürfe. Mit Performances, Streams, Einspielungen und Interaktionen, die auch das Publikum mit einbezogen. Die große Frage dabei: Wie sieht unsere Welt in Zukunft aus?
mehr »