31.01.19: Meldeschluss bei der VG Wort

Noch bis zum 31. Januar 2019 können Autorinnen und Autoren an der Sonderverteilung Bibliothekstantieme teilnehmen und der VG Wort Beiträge melden. Autorinnen/Autoren sollten jetzt ihre Beiträge melden und sich gegebenenfalls um das Meldeformular [pdf-Datei, 124 KB] kümmern, um an der Sonderverteilung Bibliothekstantieme teilnehmen zu können. Alle drei Jahre führt die VG WORT das Meldeverfahren Sonderverteilung Bibliothekstantieme öffentliche Bibliotheken durch. Es richtet sich an alle Urheberinnen und Urheber (Autorinnen/Autoren, Übersetzerinnen/Übersetzer, Herausgeberinnen/Herausgeber, Bearbeiterinnen/Bearbeiter) mit Wahrnehmungsvertrag,

  • deren Werke zwar in den Ausleihbeständen der öffentlichen Bibliotheken einstehen,
  • die aber in den vorangegangenen drei Jahren keine Bibliothekstantiemen erhalten haben.

Belletristische und autobiographische Print-Bücher sowie belletristische und autobiographische Print-Beiträge in Anthologien und literarischen Zeitschriften einschließlich Kinder- und Jugendliteratur sowie Lyrik, die seit 2009 erschienen sind und eine ISBN/ISSN-Nummer haben, können einmalig bis zum 31. Januar 2019 gemeldet werden. Mehr Informationen u.a. bei autorenwelt.de.

nach oben

weiterlesen

Die Nürnberger kamen spät, aber gewaltig

Während anderswo im Land die Regionalgruppen des VS schon ihr halbes Jahrhundert Bestehen feiern, sind die Mittelfranken gerade mal bei „35 Jahre Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller“ angelangt. Aktuell dreht die Regionalgruppe wieder mächtig auf, auch dank des etwa seit einem Jahr aktiven neuen Vorstands.
mehr »

Ehinger Lehrkräfte wieder fest anstellen!

ver.di fordert, die Musikschullehrkräfte in Ehingen nach Jahrzehnten wieder fest anzustellen. Seit 1997 hatte die Stadt nur noch auf ein Schuljahr befristete Honorarverträge ausgegeben. Die Kommune müsse sich deshalb "den Vorwurf gefallen lassen, einen wichtigen Bereich der kulturellen Jugendbildung mit unterbezahlten Scheinselbstständigen zu betreiben", so Siegfried Heim, zuständiger ver.di-Fachbereichsleiter in Baden-Württemberg.
mehr »

Ein komplett anderes Angebot

Sie geht mit ihren Arbeiten gern nach draußen. Ende September – einige Wochen vor der Landtagswahl in Thüringen – präsentierte die Fotografin Iris Wolf ihre Ausstellung „Lost in Work“ auf dem Erfurter Anger. Prekär oder im Niedriglohnsektor Beschäftigte sind die Protagonisten. Eine Installation aus Bild, Ton und Text. Die Passanten waren zum Schauen, Hören und Debattieren eingeladen. „Ein gelungenes Experiment“, sagt die Künstlerin. Ein ähnliches Projekt hatte sie bereits 2018 in einer Dortmunder U-Bahn-Station vorgestellt.
mehr »

Wohin gehst Du, Global Warming?

Es ist nicht nur wegen seiner rund zwölf Quadratmetern Größe ein imposantes Bild: „Wohin gehst Du, Global Warming?“ ist eines der zentralen Werke in der Sonderausstellung „Die vierte Kraft“ im Duisburger Museum Küppersmühle. Schwarz, wie verkohlt, erscheint der Mann, der sich durch einen glühenden Raum bewegt. Das Gemälde ist Teil eines Triptychons und stammt, ebenso wie über 300 weitere Exponate dort, von Klaus Rinke, dessen Schaffen der letzten Jahrzehnte mit dieser Werkschau gewürdigt wird.
mehr »