„Phantastisches Schwaben“

Der Verband Deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) Bayern und der Fabylon-Verlag präsentieren am 26. Oktober 2019 ihre neue Anthologie „Phantastisches Schwaben“. Zwölf Autorinnen und Autoren des VS Bayern haben die phantastischen Facetten von Memmingen, Augsburg, Kaufbeuren und anderen schwäbischen Orten literarisch erkundet und festgehalten.


Zur Buchvorstellung mit Lesung stellen drei Autor*innen ihre eigenen Texte vor: Kristiane Kondrat, Erich Pfefferlen und Bruno Rabl. Uschi Zietsch, Herausgeberin des Buches, und Arwed Vogel, Landesvorsitzender des VS in Bayern, moderieren den Abend im Evangelischen Forum Annahof, Im Annahof 4, in Augsburg. Die Veranstaltung am Sonnabend, den 26. Okotober, beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

nach oben

weiterlesen

Autoren auf Rhodos: Nobody is an Island

Kann man sich einen internationalen Workshop an einem schöneren Ort als auf der griechischen Sonneninsel Rhodos vorstellen? In einem Zentrum für Schriftsteller*innen und Übersetzer*innen auf einem Hügel mit Blick hinunter auf Rhodos Stadt und das Meer. "Nobody is an Island" lautete das Leitthema der fünftägigen, literarischen Werkstatt im Jahr 2019.
mehr »

Welttag des Buches – Fenster zur Vielfalt

Am 23. April feiern die Menschen überall auf der Welt das Buch und das Urheberrecht. Seit 1995 begangen, ist der UNESCO-Welttag des Buches ein nun bereits etablierter Fixpunkt für die Buchbranche. Warum feiern wir diesen Tag, was ist eine Welthauptstadt des Buchs, und was für Aktionen zu Ehren des Buches gibt es 2019? Ein Überblick.
mehr »

Rückenwind nicht nur für die Berliner

„Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“, schrieb Friedrich Nietzsche schon 1889. „Ohne Musik wäre die Gesellschaft längst kollabiert“ lautete ein bejubelter Satz des Jenaer Soziologen Hartmut Rosa auf dem Kongress des Verbandes der Musikschulen vom 17. bis 19. Mai in der Kongresshalle am Alexanderplatz. Das Programm bot neben Arbeitsgemeinschaften zu unterschiedlichsten Bereichen zwei interessante Plenumsvorträge und diverse Themenforen. Umrahmt wurde es von den zwölf Berliner Musikschulen. Deren Situation war Thema einer Podiumsdebatte.
mehr »

Angst vor dichtenden Computerprogrammen?

Vom 11. bis 21. September brachte das nun bereits 19. Internationale Literaturfestival Berlin (ILB) wieder Schriftsteller*innen aus unterschiedlichen Ländern mit einem interessierten Publikum zusammen. Ob dichtende Computerprogramme für Autor*innen in Zukunft zu einer großen Herausforderung werden, war ein Themenschwerpunkt.
mehr »